Aktuelles aus Forschung und Entwicklung

20. Jan 2020

Düngemittel 2.0

Im Sinne der Kreislaufwirtschaft ist die Rückgewinnung von Nährstoffen aus Abwässern und Gärresten der nachhaltigste und beste Weg. 

Wir forschen viel in diesem Bereich und sind Teil des EU-Projektes Run4Life (http://run4life-project.eu/). Hier wird an drei von vier Standorten Struvit gewonnen. Dieses zählt zu den Phosphatdüngern mit zusätzlichen Anteilen an Stickstoff und Magnesium und kann als Pulver, Kristall, Granulat oder Pellet vorliegen. Die Reinheit von Struvit ist abhängig von den Ausgangsstoffen.

Das im Rahmen von Run4Life in Vigo, Spanien gewonnene Ammoniumnitrat liegt flüssig vor. Es stellt einen Dünger mit hohem Stickstoffgehalt dar, welcher sich durch Sofort- und Langzeitwirkung auszeichnet. Ammoniumsulfat besitzt hohe Anteile an Stickstoff und Schwefel und wirkt dadurch auf den pH-Wert des Bodens. Diese Substanz wird in Helsingborg, Schweden hergestellt. 

In Gent, Belgien wird zusätzlich Phosphorsäure gewonnen, die neben der Produktion von Düngemitteln auch in anderen Industriezweigen genutzt wird. 

Alle Wertstoffe können einzeln, aber auch gemischt in hochwertigen Produkten eingesetzt werden und bilden so die nachhaltige und unerschöpfliche Nährstoffquelle der Zukunft.

Diese Düngemittel 2.0 stellen wir in diesem Jahr erstmals als Produkt vor: 2,5kg NADU Bio Hochbeetdünger – wertvolle Nährstoffe aus Gärresten kombiniert mit der Kraft der Pflanzen. Von der Natur für die Natur.

The Run4Life project receives funding from the EU Horizon 2020 Research and Innovation programme, GA no 730285.
Project duration: June 2017 – May 2021

Run4Life
NADU Bio Hochbeetdünger
NADU Bio Hochbeetdünger
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen